Oberbilk in einer Fotodokumentation

Am Anfang lernen wir uns kennen und sprechen über die Erfahrungen, die du bisher mit Fotografie gemacht hast!

Was weißt du schon über Fotografie?
Fotografierst du schon?  
Womit fotografierst du?
Was fotografierst du?
Wo und zu welchem Zweck findet man Fotografien (Urlaub, Selfies, Portraits, Zeitung, Werbung….)?

Gemeinsam werden wir die Umgebung um das Gymnasium erkunden. Mit dem  „Blick eines Fotografen“ wirst Du deinen Schulweg und den Stadtteil „Oberbilk“ sicherlich anders bewerten und erkennen. Mit Hilfe von Bearbeitungsprogrammen kannst du Verbesserungen an deinen Bildern vornehmen.

Im zweiten Schritt widmen wir uns dem Thema Portrait und Selfie.
Wo liegt der Unterschied? Dabei werden Techniken der Internetrecherche sowie Bilderkennungssoftware erprobt. Der Aspekt der Dokumentation in Form Fotografie spielt dabei eine zentrale Rolle.

Nach den Herbstferien 2017 gehen wir ins Fotostudio im Lernort Studio Düsseldorf. In der Dunkelkammer erstellst du Fotogramme und kannst einen Film entwickeln. Auch lernst Du hier analoge Abzüge zu vergrößern. Neben der Arbeit mit den Tablets wirst du auch das Fotografieren mit analogen und digitalen Fotoapparaten und die Bearbeitung mit umfangreicheren Bildbearbeitungsprogrammen (Photoshop) kennenlernen. Du kannst im Studio den Umgang mit Licht- und Blitzanlagen üben und für deine Ideen nutzen.

Ziel ist eine Fotoausstellung, die unsere Schule im Aufbau in einem Stadtteil im Umbau zeigt. Wir nehmen diesen schulischen Ort mit in Deine schulische Geschichte, die es in Form von Bildern zu schreiben gilt.

Dozent: Herr Tappert


Projekt finden in Kooperation mit dem „Lernort Studio Düsseldorf“ statt.